Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Coronavirus bei einem Angestellten der kantonalen Verwaltung nachgewiesen

11.03.2020

Ein ausserkantonal wohnhafter Angestellter des Bau- und Umweltdepartements wurde am 9. März 2020 positiv auf das Coronavirus getestet. Die Ansteckung erfolgte mutmasslich im näheren persönlichen Umfeld. Einige Tage darauf verspürte der Betroffene leichte Grippesymptome. Er steht unter ärztlicher Überwachung und muss 14 Tage zu Hause bleiben.

Ein ausserkantonal wohnhafter Angestellter des Bau- und Umweltdepartements wurde am 9. März 2020 positiv auf das Coronavirus getestet. Die Ansteckung erfolgte mutmasslich im näheren persönlichen Umfeld. Einige Tage darauf verspürte der Betroffene leichte Grippesymptome. Er steht unter ärztlicher Überwachung und muss 14 Tage zu Hause bleiben.

Ein zweiter Mitarbeiter des Bau- und Umweltdepartements, der mit dem Betroffenen in den letzten zwei Wochen einen engen Arbeitskontakt hatte, hat sich in Selbst-Quarantäne begeben. Er arbeitet während dieser Zeit von zu Hause aus. Die Mitarbeitenden der kantonalen Verwaltung wurden über den Fall informiert und haben Verhaltensanweisungen erhalten. Zudem wird weiterhin auf die aktuellen Hygieneempfehlungen des Bundesamts für Gesundheit hingewiesen.

Für Bürgerinnen und Bürger besteht keine Gefahr. Die Büros an der Gaiserstrasse 8 sind normal geöffnet.

Mitteilung im Wortlaut

Hier geht es zur Informationsseite Coronavirus 

abgelegt unter: ,

Weitere Informationen.

Fusszeile