Suche

Suchresultate

11 Inhalte gefunden
Weitere Lockerungen werden begrüsst
Die Standeskommission begrüsst den vom Bundesrat per 31. Mai vorgeschlagenen Öffnungsschritt IV. Der Vorschlag des Bundesrats überzeugt aber in verschiedener Hinsicht nicht. Zum einen sollten mit Blick auf den Impffortschritt und auf die stabile epidemiologische Lage in einigen Bereichen noch schnellere Öffnungsschritte realisiert werden. Zudem sind die Regelungen zu kompliziert, zu wenig konsistent und daher kaum vollzugstauglich. Im Rahmen der laufenden Konsultation hat sich die Standeskommission erneut mit anderen Ostschweizer Regierungen abgestimmt.
Covid-Zertifikate für Innerrhoden
Ab 16. Juni 2021 können die ersten Covid-Zertifikate für Genesene auf Wunsch online beantragt werden. Diese sind kostenlos. Die Zertifikate in elektronischer oder Papierform geben Auskunft über den Impf- oder Teststatus einer Person sowie über eine allenfalls durchgemachte Covid-Infektion. Ab Ende Juni sollen auch die Zertifikate für Geimpfte und Getestete zur Verfügung stehen.
Repetitive Tests in Innerrhoder Unternehmen
Unternehmen ab 20 Mitarbeitenden können sich seit Anfang Juni 2021 für repetitive Tests anmelden. Die entsprechenden Unternehmen wurden durch die Industrie- und Handelskammer St.Gallen-Appenzell mittels Merkblatt informiert.
Standeskommission stimmt Drei-Phasen-Modell mit Vorbehalten zu
Der Bundesrat hat den Kantonen ein Drei-Phasen-Modell für den Ausstieg aus den Corona-Massnahmen zur Konsultation vorgelegt. Die Standeskommission hat sich darüber mit den Regierungen der Nachbarkantone ausgetauscht. Sie begrüsst den Vorschlag des Bundesrats, hat aber hinsichtlich verschiedener zentraler Elemente erhebliche Vorbehalte.
Jetzt für Covid-19-Impfung anmelden
Das Gesundheits- und Sozialdepartement bittet alle Personen über 16 Jahren, welche sich gegen Covid-19 impfen lassen wollen, sich zeitnah anzumelden.
Runder Tisch mit Arbeitgeberverbänden
Zum zweiten Mal während der Pandemie hat das Volkswirtschaftsdepartement zum Runden Tisch eingeladen. Präsidentinnen und Präsidenten der Arbeitgeberverbände diskutierten die Härtefall-Unterstützung und weitere aktuelle Themen. 64 Härtefall-Anträge sind bisher eingegangen, davon wurden 62 entschieden, 56 positiv.
Verstärkte Unterstützung für den Kulturbereich
Parlament und Bundesrat haben beschlossen, die Unterstützungsmassnahmen für den Kulturbereich zu verstärken. Neu sind rückwirkend auf den 1. November 2020 auch Kulturschaffende mit befristeten Arbeitsverhältnissen und häufig wechselnden Arbeitgebern - sogenannte Freischaffende - für Ausfallentschädigungen zugelassen.
Veranstaltungen sollen schon im Juni möglich werden
Die Standeskommission begrüsst die vom Bundesrat vorgeschlagene Zulassung von grösseren Publikumsanlässen und die finanzielle Absicherung von Grossveranstaltungen mit einem Schutzschirm. Sie fordert aber noch Korrekturen. Insbesondere sollen kleinere Veranstaltungen bereits im Juni möglich werden. Erneut fand über die Vorschläge des Bundes mit den Regierungen der Nachbarkantone ein Austausch statt.
Jetzt für Corona-Impfung anmelden
In den Monaten April, Mai und Juni werden in Innerrhoden substanzielle Impfstofflieferungen erwartet. Um die Impfwilligkeit ermessen zu können und damit die Impfplanung zu erleichtern, ruft das Gesundheits- und Sozialdepartement die Bevölkerung auf, sich für die Impfung anzumelden. Impftermine werden weiterhin in der Reihenfolge gemäss Impfstrategie des Bundes vergeben.
Freie Termine für Covid-19-Impfung im Juni
Im Kanton Appenzell I.Rh. sind ab sofort Kapazitäten und genügend Dosen für Impfwillige vorhanden. Anmeldungen nehmen das Impfzentrum und einzelne Hausärztinnen und Hausärzte entgegen. Das Aufgebot zur Impfung erfolgt in der Regel innerhalb einer Woche nach der Anmeldung.

Paginierung