Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Kulturerbejahr 2018 – Programm Appenzell I.Rh.

12.06.2018

2018 ist das Europäische Jahr des Kulturerbes. Mit zahlreichen Veranstaltungen wird ein Jahr lang das gemeinsame kulturelle Erbe landesweit in den Mittelpunkt gerückt.

2018 ist das Europäische Jahr des Kulturerbes. Mit zahlreichen Veranstaltungen wird ein Jahr lang das gemeinsame kulturelle Erbe landesweit in den Mittelpunkt gerückt. Auch im Kanton Appenzell I.Rh. wird genau hingeschaut! Gemeinsam mit verschiedenen öffentlichen und privaten Partnern wurde ein attraktives Programm zusammengestellt, welches vielfältige Einblicke in das reichhaltige Kulturerbe der Region bietet.

Das Bewusstsein für unsere Gesellschaft und unsere Zugehörigkeit beruht auf einem gemeinsamen kulturellen Erbe. Dieses Erbe nehmen wir seit Kindesbeinen bewusst und unbewusst in uns auf: über die Umgebung, Traditionen, Kunst, Gebäude, Landschaften, das Essen oder das Handwerk. Das Kulturerbe ist aber nicht einfach selbstverständlich da. Oft wird es erst bemerkt, wenn es unwiederbringlich verschwunden ist. Der Erhalt, die Pflege und die Weiterentwicklung verlangen ein Engagement – des Einzelnen wie der Gesellschaft als Ganzes. Das Kulturerbe lebt durch die Menschen, die es entdecken, darüber sprechen, es pflegen, nutzen und verändern. Das Kulturerbe und seine Wahrnehmung verändern sich dadurch permanent. Der aktive Dialog hilft, innovative Lösungen zu finden.

Einzelne kantonale Veranstaltungen bieten diesen Dialog exemplarisch an, wie beispielsweise «Erhalten für die Ewigkeit – aber wozu?», eine Entdeckungsreise durch die Geschichte des ehemaligen Kapuzinerklosters. Dies gilt auch für die geführte Wanderung ins Sömmerungsgebiet des Alpsteins («Alpbetriebe zwischen Wirtschaftlichkeit und Tradition»), welche sich dem Strukturwandel in der Land- und Alpwirtschaft und dessen Auswirkungen auf das sennische Brauchtum und das Landschaftsbild mit den typischen Alpgebäuden widmet. Andere wie das «Jodel Solo» lassen die Zuhörerenden an einzigartigen Schauplätzen das immaterielle Kulturgut «Jodel» ganz neu entdecken. Weitere Veranstaltungen sind dem Programmflyer zu entnehmen.

Das kantonale Kulturamt und die Veranstaltenden bieten der Bevölkerung nach dem Motto «Schau hin!» eine neue Sicht auf unser Kulturerbe. Nehmen Sie teil und diskutieren Sie mit!

Weitere Informationen in der Medienmitteilung.

abgelegt unter: ,

Weitere Informationen.

Fusszeile