Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Coronavirus – Kanton Appenzell I.Rh. hat Vorkehrungen getroffen

28.02.2020

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Im Kanton Appenzell I.Rh. gibt es bislang keine Verdachtsfälle. Die Situation wird stetig beobachtet und es werden Vorbereitungen getroffen.

Das Coronavirus breitet sich weiter aus. Im Kanton Appenzell I.Rh. gibt es bislang keine Verdachtsfälle. Die Situation wird stetig beobachtet und es werden Vorbereitungen getroffen.

Der Kanton Appenzell I.Rh. hat aufgrund der Ausbreitung des Coronavirus in Richtung Europa einen Stab eingesetzt, der sich proaktiv mit der Situation und möglichen Massnahmen auseinandersetzt. Dem Stab gehören der Kantonsarzt sowie Vertreter des Gesundheitsamts und des Amts für Bevölkerungsschutz an. Es besteht ein enger Austausch mit dem Bundesamt für Gesundheit, dem kantonalen Spital Appenzell, dem Spital Herisau und dem Kantonsspital St.Gallen. Die gesamtschweizerische und kantonale Lage wird laufend beobachtet. Mögliche Vorkehrungen für die Innerrhoder Bevölkerung werden geprüft, Massnahmen drängen sich zurzeit jedoch nicht auf.

In der Schweiz wurden bis anhin mehrere Fälle des Coronavirus bestätigt. In Appenzell I.Rh. gibt es bislang keine Verdachtsfälle. Die aktuellen Verhaltensempfehlungen an die Bevölkerung richten sich nach den Einschätzungen des Bundesamts für Gesundheit. Sie konzentrieren sich derzeit vor allem auf Hygienemassnahmen. Für die Bevölkerung gelten die gleichen Empfehlungen wie bei einer saisonalen Grippe:

  • Waschen Sie sich mehrmals täglich und gründlich die Hände mit Wasser und Seife oder nutzen Sie ein Hand-Desinfektionsmittel.
  • Niesen oder husten Sie in ein Taschentuch oder - wenn Sie keines haben - in Ihre Armbeuge.
  • Vermeiden Sie den Kontakt mit Personen, die Atembeschwerden oder Husten haben.
  • Wenn Sie grippeartige Symptome verspüren, bleiben Sie zu Hause und kontaktieren Ihre Hausärztin oder Ihren Hausarzt telefonisch. Wenn diese oder dieser nicht erreichbar ist, können Sie sich über die Nummer +41 71 788 73 34 an den ärztlichen Notfalldienst wenden.

Mit diesen Massnahmen leisten Sie einen wichtigen Beitrag dazu, dass die Krankheit sich nicht ausbreitet. 

Anlaufstellen

  • Hotline Bundesamt für Gesundheit (täglich 24 Stunden)
    für Bevölkerung: Tel. +41 58 463 00 00
    für Reisende: Tel. +41 58 464 44 88
  • Webseite Bundesamt für Gesundheit
    www.bag-coronavirus.ch
  • Webseite Kanton Appenzell I.Rh.
    www.ai.ch/coronavirus

Mitteilung im Wortlaut

Hier geht es zur Informationsseite Coronavirus 

Weitere Informationen.

Fusszeile