Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Suche

19 Artikel gefunden.
Masern auf dem Vormarsch - Kennen Sie Ihren Impfstatus?
Die Masern breiten sich weltweit wieder aus - auch in der Schweiz. Laut dem Bundesamt für Gesundheit erkrankten im ersten Drittel dieses Jahrs in der Schweiz bereits 155 Personen an den Masern. Dies sind siebenmal mehr als in der Vorjahresperiode. Es gab auch zwei Todesfälle, welche in Zusammenhang mit Masern stehen. Das Gesundheits- und Sozialdepartement des Kantons Appenzell I.Rh. empfiehlt, den eigenen Impfstatus zu überprüfen und sich gegen Masern impfen zu lassen.
Themen Gesundheitsförderung und Prävention Aktuelles
Experiment Nichtrauchen 2018/2019: Drei Innerrhoder Klassen gewinnen Preise
Elf von sechzehn teilnehmenden Klassen aus Appenzell I.Rh. haben das «Experiment Nichtrauchen» erfolgreich beendet. Ziel des schweizweiten Wettbewerbs ist die Sensibilisierung und Auseinandersetzung mit dem Thema Tabak zur Gesundheitsprävention. Drei Klassen hatten auch bei der Verlosung Glück und erhalten Barpreise in der Höhe von bis zu Fr. 500.--.
Themen Gesundheit in der Schule Aktuelles
Nationaler Flüchtlingstag im Kapuzinerkloster
Am Samstag, 15. Juni 2019, führt das Asylzentrum Mettlen anlässlich des Nationalen Flüchtlingstags einen Begegnungstag im Kapuzinerkloster durch. Die kulinarischen Höhepunkte, Volkstanz, Musik und Ausstellungsbeiträge der Asylsuchenden und anerkannten Flüchtlinge bieten zahlreiche Begegnungsmöglichkeiten.
Themen Asylwesen Aktuelles
Alkoholtestkäufe zeigen Wirkung
2017 hat sich nur noch eine von acht getesteten Verkaufsstellen in Appenzell I. Rh. nicht an die Jugendschutzbestimmungen gehalten und Alkohol verbotenerweise an Jugendliche verkauft. Damit fällt das Testergebnis deutlich besser aus als in den Vorjahren.
Themen Gesundheitsförderung und Prävention Aktuelles
Wenn Alkohol zum Problem wird – Massnahmen zur Gesundheitsförderung
Nach der Hälfte der Laufzeit des Massnahmeplans Alkohol 2016-2020 konnten bereits wichtige Massnahmen umgesetzt werden.
Themen Gesundheitsförderung und Prävention Aktuelles
Begegnungscafé im Asylzentrum offen für alle
Am 24. April 2018 startet das Asylzentrum Mettlen mit einem Begegnungscafé. Das Begegnungscafé ist jeweils am zweiten und vierten Dienstag des Monats von 18.00 bis 20.00 Uhr im Aufenthaltsraum des Asylzentrums (Haslenstrasse 1, 9050 Appenzell) für alle Interessierten offen.
Themen Asylwesen Aktuelles
«Chomm, vezöll doch!» - Kampagne zur Suizidprävention im Kanton Appenzell I.Rh.
Das Gesundheits- und Sozialdepartement, das Erziehungsdepartement, die Kirche, die Schule und die Sozialberatung lancieren in Appenzell 2019 gemeinsam eine Kampagne zur Suizidprävention. Verschiedene Veranstaltungen sollen für das Thema sensibilisieren und Hemmungen abbauen. Denn eines ist klar: Darüber reden, kann Leben retten.
Themen Gesundheitsförderung und Prävention Aktuelles
Erfreuliches Resultat bei Alkoholtestkäufen in Innerrhoden
Im November 2019 wurden acht Verkaufsstellen in Appenzell I.Rh. darauf getestet, ob sie sich an die Jugendschutzbestimmungen halten und keinen Alkohol an Jugendliche verkaufen. Erfreulicherweise haben sich alle Verkaufsstellen an das Verkaufsverbot gehalten.
Themen Gesundheitsförderung und Prävention Aktuelles
Allgemeine Informationen zur Prämienverbilligung
Die Standeskommission hat im November 2019 die Richtprämien 2020 für die individuelle Verbilligung der Krankenkassenprämien (IPV) festgelegt und dazu den Standeskommissionsbeschluss über die Prämienverbilligung in der Krankenversicherung angepasst. Ob ein Anspruch auf IPV für das Jahr 2020 besteht, wird in der Regel auf der Grundlage der defintiven Steuerveranlagung des Jahrs 2018 berechnet.
Themen Individuelle Prämienverbilligung (IPV) Aktuelles
Suchtberatungen in Appenzell sind gefragt
Die Angebote der kantonalen Beratungsstelle für Suchtfragen Appenzell I.Rh. wurden im vergangenen Jahr rege benutzt. Es konnten im Vergleich zu 2018 sowohl mehr Neumeldungen, als auch mehr laufende Beratungen und Gespräche verzeichnet werden. Seit diesem Jahr arbeitet die Beratungsstelle für Suchtfragen enger mit der Jugendanwaltschaft Appenzell zusammen, um jugendliche Betäubungsmittelkonsumenten frühzeitig zu beraten.
Themen Gesundheitsförderung und Prävention Aktuelles

Weitere Informationen.

Fusszeile