Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Berufsnachwuchs aus dem Appenzellerland an den SwissSkills

31.08.2018

Vom 12.-16. September 2018 finden in Bern die SwissSkills statt, die zweiten zentralen Schweizer Berufsmeisterschaften. Aus dem Appenzellerland haben sich 22 Nachwuchskräfte für die Endrunde qualifiziert. Sie werden die hiesige Berufsbildung im besten Licht präsentieren. Der Ausserrhoder Bildungsdirektor, Regierungsrat Alfred Stricker, und sein Innerrhoder Amtskollege, Landammann Roland Inauen, haben die Nachwuchskräfte empfangen und ihnen viel Erfolg gewünscht.

Vom 12.-16. September 2018 finden in Bern die SwissSkills statt, die zweiten zentralen Schweizer Berufsmeisterschaften. Aus dem Appenzellerland haben sich 22 Nachwuchskräfte für die Endrunde qualifiziert. Sie werden die hiesige Berufsbildung im besten Licht präsentieren. Der Ausserrhoder Bildungsdirektor, Regierungsrat Alfred Stricker, und sein Innerrhoder Amtskollege, Landammann Roland Inauen, haben die Nachwuchskräfte empfangen und ihnen viel Erfolg gewünscht.

Das duale Berufsbildungssystem der Schweiz ist einzigartig. Junge Berufsleute stellen dies in allen Berufssparten immer wieder unter Beweis, sei es an Schweizer-, Europa- oder Weltmeisterschaften. An den SwissSkills vom 12.-16. September 2018 in Bern kämpfen die jungen Berufsleute in rund 135 Berufen um den Schweizermeistertitel.

Mit dabei sind auch 22 Nachwuchskräfte aus dem Appenzellerland. Die Bildungsverantwortlichen von Appenzell Ausserrhoden, Regierungsrat Alfred Stricker, und Appenzell Innerrhoden, Landammann Roland Inauen, haben einige der qualifizierten Teilnehmenden in der Schaukäserei in Stein empfangen und viel Glück für den Wettkampf gewünscht.

Berufsbildung hierzulande bedeutend

Der Ausserrhoder Bildungsdirektor Alfred Stricker strich in seiner Begrüssung die Bedeutung der Berufsbildung für das Appenzellerland heraus. Er war sichtlich stolz: „Vergleicht man die Anzahl Teilnehmenden mit der Anzahl Lehrstellen, so steht das Appenzellerland weit überdurchschnittlich da“. Das sei der guten Förderung der Lernenden durch die versierten Lehrbetriebe und dem guten Umfeld zu verdanken. Lernende aus dem Appenzellerland sind auch in Lehrbetrieben anderer Kantonen sehr gefragt. Für die jungen Berufsleute bedeutet die Teilnahme an den Schweizer Berufsmeisterschaften denn auch die Gelegenheit, ihr Können auf nationaler Ebene zu zeigen. „Neben dem beruflichen Können braucht es auch viel Disziplin und Ehrgeiz, schon allein die Teilnahme an den SwissSkills ist eine Spitzenleistung“, so der Innerrhoder Landammann Roland Inauen. Des Weiteren ist er überzeugt, dass die Investition in die Berufsbildung und die Wettbewerbe ein lohnendes Geschäft sei. „Nur mit qualifizierten und motivierten Fachkräften kann die Arbeitswelt im Appenzellerland weiterhin wettbewerbsfähig und innovativ sein. Wir hoffen, dass möglichst viele der SwissSkills Teilnehmenden in unserer Region bleiben oder zurückkommen und in Zukunft mithelfen, den Wirtschaftsstandort Appenzellerland zu unterstützen und zu fördern“.

Chefexperte der Restaurant Services Martin A. Erlacher zu Gast

Zur optimalen Vorbereitung der Teilnehmenden auf die SwissSkills motivierte der Chefexperte der Worldskills des Restaurant-Service Berufes. Er hat an den vergangenen Worldskills bereits einige Schweizermeisterinnen und Schweizermeister in die internationalen Medaillenränge begleitet. „Die Bedingungen an den SwissSkills sind sehr gut mit denjenigen an den World-Skills zu vergleichen“, meint er. Neben dem beruflichen Können brauche es aber vor allem mentale Stärke, um sich im Wettkampf vor so grossem Publikum durchzusetzen.

Weiter Informationen in der Medienmitteilung.

Dateiauflistung
Typ Titel Dokumentdatum
Datei PDF document Flyer SwissSkills18 31.08.2018
Datei PDF document Teilnehmerliste AR AI 31.08.2018
Bild Legende:
Der Ausserrhoder Regierungsrat Alfred Stricker (links) und sein Innerrhoder Amtskollege Landammann Roland Inauen wünschen den Nachwuchskräften viel Erfolg an den SwissSkills 2018

Weitere Informationen.

Fusszeile