Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Geodaten und Pläne

Seit über 100 Jahren

Seit 1912 ist die amtliche Vermessung ein tragender Pfeiler des schweizerischen Rechtssystems; sie dokumentiert rechtsverbindlich die Lage und Form der Liegenschaften, definiert Grenzen und hält Gebäudestandorte aber auch Gewässerverläufe oder Waldränder fest. Sie leistet einen wichtigen Beitrag zum Schutz des Grundeigentums und damit zur Rechtssicherheit und zum Wohlstand in der Schweiz. Andererseits steht die amtliche Vermessung allen zur Verfügung, die auf genaue und zuverlässige Georeferenzdaten angewiesen sind.

Aufgaben

Zu den Hauptaufgaben der amtlichen Vermessung gehören das Erheben der Grundstücksgrenzen und das Nachführen dieser Daten. Damit leistet die amtliche Vermessung einen wesentlichen Beitrag zur Sicherung des Grundeigentums. Daneben werden aber auch Situationsdetails wie Gebäude, Strassen, Gewässer, Wald usw. vermessen und nachgeführt. Damit bildet die amtliche Vermessung unentbehrliche Grundlage für vielerlei Anwendungen und auch Basis für geografische Informationssysteme.

Nachführung

Mit der laufenden Nachführung werden diejenigen Objekte und Daten aktualisiert, für welche ein Meldewesen vorhanden ist. Dies ist bei allen Objekten der Fall, welche eine Baubewilligung benötigen.

Die periodische Nachführung dient der Aktualisierung aller Objekte und Daten, die keinem Meldeverfahren unterliegen. Dabei handelt es sich um Informationsinhalte, welche sich ohne menschliche Mitwirkung natürlich verändern (Waldränder, Wege, Gewässer, etc.).

Honorierung

Die Verrechnung der Nachführungsarbeiten erfolgt nach der sogenannten Honorarordnung HO 33.  Dabei handelt es sich um einen Akkordtarif mit Abrechnung nach Elementpreisen. Die HO33 wurde von der Standeskommission AI im Jahr 1995 als verbindlicher Tarif in Kraft gesetzt. Aktuell gilt ein Rabatt von 10 %. Gemäss dem kantonalen Geodatengesetz gehen die Kosten der Nachführung der amtlichen Vermessung zu Lasten der Verursacher.

Produkte

  • Plan für das Grundbuch. Dieser im Massstab 1:200 bis 1:10 000 erstellte Plan ist Bestandteil des Grundbuches und damit ein amtliches Dokument. Neben den Grundstücksgrenzen – welche rechtsverbindlich abgebildet sind – werden auch weitere Situationsdetails wie Gebäude, Strassen, Gewässer, Wald etc. dargestellt.
  • Basisplan der amtlichen Vermessung. Im Basisplan wird die reale Welt inklusive Höhendaten im Massstab von 1:2500 bis 1:10 000 abgebildet. Er ist die ideale Grundlage für zahlreiche Anwendungsbereiche wie zum Beispiel für die Raumplanung, für Stadt- oder Zonenpläne etc.
  • Gebäudeadressen. Die Lage eines Gebäudes wird mit seiner Adresse eindeutig festgelegt und hilft zum Beispiel Rettungsdiensten, der Feuerwehr, der Polizei oder ortsunkundigen Personen, ein gesuchtes Gebäude rasch zu finden.
  • Geodienste. Die Daten der amtlichen Vermessung werden heute zu einem wesentlichen Teil in digitaler Form über das Internet genutzt. Sie stehen auf regionalen, kantonalen oder nationalen Portalen zur Verfügung. Die Daten werden in einer strukturierten, vordefinierten Form zur Verfügung gestellt.

Dokumente

Dokumente
Typ Titel Bearbeitet
Datei PDF document Tarife HO 33 Stand 1.Januar 2017 27.02.2017

Weitere Informationen.

Zuständige Stelle

Vermessungsamt

Telefon +41 71 788 95 71

Inauen Bruno
Bruno Inauen

Kantonale Vermessungsaufsicht
Telefon: +41 71 788 95 77
bruno.inauen@lfd.ai.ch

Hans Breu

Nachführungsgeometer

Fusszeile