Bewilligungs- und Meldepflicht

Bild Legende:

Je nach Gewässerschutzzone oder -bereich und Art der Anlage ist diese bewilligungs- oder meldepflichtig. Die Zuordnung ist dem obenstehenden Diagramm zu entnehmen. Die Lage der Geschwässerschutzzonen bzw. -bereiche sind auf der Gewässerschutzkarte im Geoportal zu finden.

Heiz- und Dieselöl gehören der Wassergefährdungsklasse A an.

Für die Erstellung einer neuen Tankanlage ist ein Gesuchsformular für Wärmeerzeugungs- und Tankanlagen sowie ein Katasterplan mit eingezeichnetem Tankstandort bei der Baubewilligungsbehörde einzureichen.

Beim Erstellen einer neuen Anlage sind Produkte zu verwenden, für welche die Gewässerschutztauglichkeit nachgewiesen wurde. Diese sind durch einen Prüfbericht des SVTI und eine Zulassungsnummer (KVU-Nr.) ausgezeichnet.

Lageranlagen sind nach den Regeln der Technik und gemäss den entsprechenden KVU-Schemenblättern (KVU Vollzugsordner 2) zu erstellen.