Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Lebendige Traditionen Ostschweiz

Die Ostschweizer Kantone Zürich, Glarus, Schaffhausen, Appenzell A.Rh. und I.Rh., St.Gallen, Graubünden und Thurgau gehen die Inventarisierung des immateriellen Kulturerbes gemeinsam an.


Mit der Ratifikation des UNESCO-Übereinkommens zur Bewahrung des immateriellen Kulturerbes hat sich die Schweiz verpflichtet, geeignete Massnahmen zu dessen Sicherung und Förderung zu ergreifen. Zentrales Element dabei ist die Erstellung einer nationalen Liste des immateriellen Kulturerbes. Unter dem Titel „Lebendige Traditionen“ erarbeiten Bund und Kantone gemeinsam ein solches schweizerisches Inventar.

Zum immateriellen Kulturerbe zählen Praktiken, Darstellungen, Ausdrucksformen, Wissen und Fertigkeiten, die Gemeinschaften als Bestandteil ihres Kulturerbes verstehen. Diese werden von einer Generation an die nächste weitergegeben, fortwährend neu gestaltet und vermitteln Gemeinschaften ein Gefühl von Identität und Kontinuität.

Gemeinsames Vorgehen in der Ostschweiz
Für das Sammeln des immateriellen Kulturerbes und das Erstellen der Listen sind die Kantone zuständig. Die Ostschweizer Kantone gehen diese Aufgabe gemeinsam an. Diese überkantonale Lösung schafft die Möglichkeit, ähnliche Traditionen miteinander zu vergleichen und gemeinsam zu positionieren.
In einem ersten Schritt wird die Projektleitung in Zusammenarbeit mit lokalen Fachleuten lebendige Traditionen sammeln und dokumentieren. Ein nationales Gremium wird dann aus der Ostschweizer Liste ihre Auswahl für die nationale Liste treffen. In einem zweiten Schritt werden zu den ausgewählten lebendigen Traditionen gemäss Vorgaben des Bundesamtes für Kultur Dossiers erstellt.

Aufruf zum Mitsammeln
Ziel ist es, eine grosse Vielfalt an lebendigen Traditionen in der Ostschweiz zu lokalisieren. Gruppen, Verbände, Vereine und auch Einzelpersonen sind eingeladen, ihr spezifisches Wissen rund um eine lebendige Tradition mitzuteilen und so allfällige Lücken in der Liste zu schliessen. Nicht nur „typisch“ Traditionelles ist gefragt, sondern auch Ungewohntes und Verstecktes kann eine lebendige Tradition sein und die Kriterien für eine Aufnahme in die Liste erfüllen.

Weitere Informationen.

Zuständige Stelle

Kulturamt

Telefon +41 71 788 93 79

Kontakt

Birgit Langenegger, Projektleiterin Lebendige Traditionen Ostschweiz, zuständig für die Kantone AI, AR, GL, SG, SH, TG, ZH
T: 071 788 96 33 (Di-Do) / 071 222 78 75 übrige Tage

Fusszeile