Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Sieger des Projektwettbewerbs für das neue Verwaltungsgebäude

31.08.2020

Die Landsgemeinde 2019 hat einen Rahmenkredit von rund Fr. 20 Mio. für ein neues Verwaltungsgebäude angenommen. Im nun durchgeführten selektiven Projektwettbewerb, an dem sich neunzehn Architekturbüros beteiligten, setzte sich das Projekt «Justus» des Architekturbüros Cukrovicz Nachbaur Architekten ZT GmbH aus Bregenz durch.

Die Landsgemeinde 2019 hat einen Rahmenkredit von rund Fr. 20 Mio. für ein neues Verwaltungsgebäude angenommen. Im nun durchgeführten selektiven Projektwettbewerb, an dem sich neunzehn Architekturbüros beteiligten, setzte sich das Projekt «Justus» des Architekturbüros Cukrovicz Nachbaur Architekten ZT GmbH aus Bregenz durch.

Das Preisgericht konnte eine grosse Anzahl guter Entwürfe begutachten. Die verschiedenen Ansätze hinsichtlich der ortsbaulichen Einbettung, der betrieblichen Organisation sowie der Konstruktion erlaubten einen guten Vergleich.

Das Siegerprojekt basiert auf der Grundform eines leicht verschobenen Rechtecks. Mit dieser Form schmiegt sich der Neubau gut in die bestehende Dorfstruktur ein und formt dabei einen Gassenraum. Im Erdgeschoss und den Untergeschossen befindet sich die Bibliothek. Über einen zentralen Eingang erreicht man die Verwaltung und die Gerichte in den Obergeschossen. Diese sind um den Erschliessungskern mit einem einfachen Korridorsystem gut und übersichtlich organisiert.

Der Entwurf überzeugt vor allem durch die ortsbauliche und architektonische Antwort auf die gestellte Aufgabe sowie durch die innere Organisation und Flexibilität des Gebäudes.

Die Standeskommission hat die Auswahl der Jury bestätigt. Das Bau- und Umweltdepartement wurde beauftragt, das Projekt zusammen mit dem erstplatzierten Architekturbüro zu überarbeiten. Im Zuge der Traufausbildung soll eine optische Verringerung der Fassadenhöhe angestrebt werden. Zudem soll die Fassade überarbeitet und weiter konkretisiert werden.

Ausstellung der Wettbewerbsbeiträge

Alle neunzehn Wettbewerbsprojekte können vom 1. September bis zum 4. September 2020 und vom 7. September bis zum 11. September 2020, jeweils von 9.00 Uhr bis 19.00 Uhr, im Theatersaal des Gymnasiums Appenzell besichtigt werden.

Amtliche Mitteilung im Wortlaut

Schlussbericht Projektwettbewerb

    Weitere Informationen.

    Fusszeile