Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Verkehrsinstruktion

Themenbereiche, Kindergarten, Primarschule, Oberstufe, Realschule, Sekundarschule, Schule, Mädchen, Knaben, Fahrrad, Velo, Verkehrsnacherziehung,

Kindergarten

Lernziele Kindergarten

Im Kindergarten werden die Kinder spielerisch zum Thema Schulweg und deren Gefahren unterrichtet. Zudem wird das Überqueren der Strasse als zentrales Element im Schulraum wie auch in der Praxis instruiert und geübt.

Bild Legende:
Bild Legende:

Primarschule

Lernziele Primarschule

In der 1. Primarschulklasse lernen die Kinder die wichtigsten Fussgängerregeln anzuwenden. Zudem werden sie praktisch sowie theoretisch mit dem Kickboard (fahrzeugähnliche Geräte - fäG) vertraut gemacht und kennen den Schutzhelm, dessen Sinn und wie man ihn richtig einstellt und trägt.

In der 2. Klasse werden die Fahrradbestandteile sowie die Vorschriftssignale (Gebot- und Verbotssignale) sowie die Gefahrensignale erlernt.

Aufbauend in der 3. Primarklasse werden die Vortritts- und Hinweissignale kennen gelernt.

In der 4.-6. Primarklasse steht das Fahrradfahren im Zentrum. Das Radfahren, besonders das Vortrittsrecht und das Queren, wird im Schonraum (Verkehrsschulungsanlage in St. Gallen) geübt. Darauf folgt eine theoretische sowie praktische Radfahrerprüfung, welche als Abschluss der eigentlichen Verkekehrsinstruktion betrachtet werden kann.

Theoretische Arbeiten im Schulzimmer
Bild Legende:
Praktisches Fahrradfahren im Schonraum (VSA)
Bild Legende:

Oberstufe

Lernziele Oberstufe

In der Oberstufe werden die Schüler/innen während je zwei Lektionen in der 7. und 8. Schulstufe besucht. Themen von der Verkehrsinstruktion werden mit solchen aus der Jugendkontaktpolizei kombiniert. Somit kann auch ein Stufengerechter Inhaltsstoff vermittelt werden. So gehören Themen wie die Polizei, verschiedene Gesetze und deren Bedeutung, Neue Medien (Umgang mit Handy/PC/Internet und deren Gefahren), Waffen, illegalie und legale Betäubungsmittel, Fahren unter Alkohol- und Drogeneinfluss sowie der Regress dazu.

Weitere Informationen.

Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden

Verkehrs- und Einsatzpolizei Telefon +41 71 788 95 00

Fusszeile