Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Polizeiliche Kriminalstatistik Appenzell I.Rh. 2017

27.03.2018

Die erfassten Straftaten haben im Vergleich zum Vorjahr um 23% auf 461 Straftaten abgenommen. Diese Abnahme lässt sich jedoch erklären.

Die Polizeiliche Kriminalstatistik (PKS) wird seit dem Jahr 2009 in der ganzen Schweiz auf dieselbe Art erhoben und erfasst. Durchschnittlich verzeichnete die Kantonspolizei Appenzell Innerrhoden 498 Delikte pro Erfassungsjahr.

Im Jahre 2016 stammten insgesamt 111 Delikte aus einem einzigen Ermittlungsverfahren (57 Veruntreuungen und 54 Ungetreue Geschäftsbesorgungen). Deshalb wurden letztes Jahr 599 Straftaten erfasst.

Im Jahre 2017 wurden 45 Betäubungsmitteldelikte erfasst. Das entspricht einer Zunahme von 105% gegenüber dem Vorjahr (22). Auch dieser grosse Unterschied ist auf ein abgeschlossenes Ermittlungsverfahren zurückzuführen.

Die detaillierten Zahlen und grafischen Auswertungen sind in der Polizeilichen Kriminalstatistik 2017 ersichtlich.

Dokumente

 

 

Weitere Informationen.

Fusszeile