Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Brandfälle

16.05.2018

Blitz schlägt in Scheune / Brand in Zimmereibetrieb

Blitz schlägt in Scheune

9050 Appenzell, Meistersrüte

Am Dienstag (15.05.2018) zog ein Gewitter, begleitet von Blitz und Hagelschlag, über Meistersrüte Richtung Appenzell.  Um 17.15 Uhr ging ein Feuerwehrnotruf ein, dass ein Blitz in Mendlegatter eine landwirtschaftliche Liegenschaft getroffen habe.

Sofort wurde die Stützpunktfeuerwehr Appenzell aufgeboten. Am Schadenplatz war Rauch auf dem Scheunendach erkennbar. Die Feuerwehr kühlte die vom Blitz getroffene Balken- Dach- und Fassadenkonstruktion ab und konnte ein Ausbrechen eines Feuers verhindern.

Beim betroffenen Landwirtschaftsbetrieb handelt es sich um ein bewohntes Wohnhaus mit angebauter Scheune. Die Tiere konnten im Stall verbleiben. Am Gebäude entstand ein Sachschaden von einigen tausend Franken.

 

Brand in Zimmereibetrieb

9050 Appenzell Eggerstanden

Am frühen Mittwochmorgen (16.05.2018), ca. 1.15 Uhr, ging bei der Kantonalen Notrufzentrale in Herisau ein Feuerwehrnotruf ein. Familienangehörige bemerkten Rauchgeruch und hielten Nachschau. Dabei entdeckten sie in der Werkstatt im Untergeschoss Feuer und schlugen Alarm. Unverzüglich wurde die Feuerwehr aufgeboten. 

Die ausgerückte Feuerwehr brachte den Brand unter Einsatz von Atemschutzgeräten rasch unter Kontrolle. 

Verletzt wurde niemand. Der Sachschaden kann noch nicht beziffert werden. 

Im Einsatz standen rund 80 Angehörige der Feuerwehren Rüte, Schwende und Appenzell. Vorsorglich wurde auch die Ambulanz von Appenzell auf den Schadenplatz beordert.

 

Weitere Informationen.

Fusszeile