Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Statistik über Einsätze der Kantonspolizei und Verkehrsunfälle

18.03.2019

Die Kriminalstatistik wird Ende März veröffentlicht.

Die Anzahl der Verkehrsunfälle bewegt sich im Rahmen der Vorjahre.

 

 

2017

2018

Verkehrsunfälle Total

129

128

Davon Selbstunfälle / Schleuderunfälle

28

36

Innerorts

44

52

Ausserorts

85

76

Unfälle mit Todesfolge

0

1

Unfälle mit Verletzten Personen

33

32

Total der Verletzten Personen wegen Verkehrsunfällen

40

43

Davon Kinder <16 Jahre

6

2

Pflichtwidriges Verhalten nach Verkehrsunfall (Parkschäden)

23

25

Kollisionen mit Wildtieren

39

41

Verkehrsinstruktion
Gesamthaft wurden 170 Lektionen verteilt auf alle Schulstufen erteilt. Wegen kleineren Verkehrsdelikten wurden 3 Verkehrsnacherziehungs-Nachmittage organisiert.

Fundbüro
2018 wurden beim Fundbüro 270 (Vorjahr 197) Gegenstände abgegeben. Diese markante Zunahme resultiert daraus, weil neu auch die aufgefundenen Fahrräder in dieser Statistik mitgezählt werden.

Bergrettungseinstäze
Im Gelände des Alpsteins wurden vorwiegend in Zusammenarbeit mit der Alpinen Rettung Appenzell (ARS) 24 (Vorjahr 25) Einsätze mit dem Bergrettungsfahrzeug geleistet.
Im Jahre 2018 ereigneten sich zwei tödlich endende Unfälle im Berggebiet.

 Die Kriminalstatistik wird Ende März veröffentlicht und kommentiert.

 Die ausführliche Verkehrsunfallstatistik finden Sie hier:

Verkehrsunfallstatistik 2018
Typ Titel Dokumentdatum
Datei PDF document Verkehrsunfallstatistik 2018 Kapo AI 18.03.2019

Weitere Informationen.

Fusszeile