Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Luftfahrthindernisse

Bild Legende:
Bild Legende:

Luftfahrthindernisse sind Anlagen, namentlich Bauten, Krananlagen, Seilbahnen, Hochspannungsleitungen, Kabelanlagen und Drähte, die Luftfahrzeuge gefährden oder den Betrieb von Flugsicherungsanlagen behindern können. Wer eine Anlage erstellen oder ändern will, die in einer dicht besiedelten Zone eine Höhe von 60 m und mehr erreicht oder im übrigen Gebiet eine Höhe von 25 m und mehr, ist verpflichtet sein Bauvorhaben mindestens 30 Tage im voraus der kantonalen Meldestelle zuhanden des Bundesamtes für Zivilluftfahrt zu melden. Formulare und Merkblätter können von der Internetseite des Bundesamtes für Zivilluftfahrt (BAZL) bezogen werden.
Luftfahrthindernisse Meldeformular 

Weitere Informationen.

Fusszeile