Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Borkenkäfer - Viele Nachzügler

11.06.2018

Das Oberforstamt veröffentlicht jeweils am Montagmorgen die Ergebnisse der Zählungen der Borkenkäfer in vierzehn Fallen.

Bild Legende:
Buchdruckerlarven unter der weggeschnittenen Borke einer vom Sturm geworfenen Fichte im Wald des Altersheimes «Torfnest» im Bezirk Oberegg. Es dauert noch etwas, bis sich diese Larven zu neuen, hellbraunen Borkenkäfern entwickeln. Bild: Thomas Gelbhaar

Da in diesem Jahr ein erhöhtes Risiko von Waldschäden durch Borkenkäfer besteht, veröffentlicht das Oberforstamt an dieser Stelle jeweils am Montagmorgen die Ergebnisse der Zählungen der Borkenkäfer an den verschiedenen Fallenstandorten. Bei Fragen gibt das Oberforstamt Auskunft.

Gegenüber der Vorwoche haben sich die Fangzahlen um 60% reduziert. Nur noch etwa 16‘000 Buchdrucker sind gezählt worden. Diese markante Abnahme bedeutet aber nicht, dass die Gefährdung geringer geworden ist. Es handelt sich lediglich um «Nachzügler», welche den grossen Abflug vor einer Woche verpasst hatten. Solche verspäteten Käfer wird es wohl auch in den Folgewochen noch geben.

Immer noch wurden in allen Fallen nur dunkel gefärbte, überwinterte Käfer gefunden, die eine erste Eiablage hinter sich haben und sich nun nach dem Reifungsfrass neue Fichten zur zweiten Eiablage suchen.

Hinweis: Wegen Fronleichnam wurde der Freitag als üblicher Käferzähltag letzte Woche nicht bei allen Fallen eingehalten. Damit die Zahlen trotzdem vergleichbar bleiben, wurden sie auf jeweils eine Wochenlänge um- oder hochgerechnet.

Dokumente

Dokumente
Typ Titel Dokumentdatum
Datei PDF document Wöchentliche Käferfangzahlen 11.06.2018 08.06.2018

Weitere Informationen.

Fusszeile