Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Borkenkäfer – ganz im grünen Bereich

10.09.2018

Das Oberforstamt veröffentlicht jeweils am Montagmorgen die Ergebnisse der Zählungen der Borkenkäfer in vierzehn Fallen.

Bild Legende:
Beim Entrinden - oder Bibern - von Käferholz werden Borkenkäfer und deren Brut unschädlich gemacht. Es handelt sich um eine strenge Arbeit. Auf diese Art zu Entrinden ist dann sinnvoll, wenn der Abtransport des Käferholzes zu teuer ist, die Gefährdung der Fichtenbestockungen in der näheren Umgebung aber als erheblich beurteilt wird. Foto: Martin Attenberger

Da in diesem Jahr ein erhöhtes Risiko von Waldschäden durch Borkenkäfer besteht, veröffentlicht das Oberforstamt an dieser Stelle jeweils am Montagmorgen die Ergebnisse der Zählungen der Borkenkäfer an den verschiedenen Fallenstandorten. Bei Fragen gibt das Oberforstamt Auskunft.

Während der letzten beiden Wochen lagen nun erstmals sämtliche Fallen im grünen Bereich und zwar sehr deutlich. Mit durchschnittlich nur gerade 15 Käfern pro Falle ist die Anzahl flugfreudiger Buchdrucker letzte Woche auf ein absolutes Tief gefallen. Erstmals seit dem 27. April 2018 ist in einer Falle überhaupt kein einziger Käfer eingeflogen. Angesichts der tiefen Temperaturen und der ergiebigen Niederschläge ist dies keine wirkliche Überraschung. Wir sind gespannt, ob die angekündigte schöne und warme Woche mit deutlich über 20°C bis und mit Donnerstag nochmals einen Umschwung bringen kann.

Dokumente

Dokumente
Typ Titel Dokumentdatum
Datei PDF document Wöchentliche Käferfangzahlen 10.09.2018 11.09.2018

Weitere Informationen.

Fusszeile