Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Borkenkäfer – die Aufrüstung der Käferbäume schreitet zügig voran

29.08.2019

Das Oberforstamt veröffentlicht bei Bedarf die Ergebnisse der Zählungen der Borkenkäfer in den gleichen vierzehn Fallen wie letztes Jahr. Bei Fragen gibt das Oberforstamt Auskunft.

Auch in den letzten Wochen ist die Anzahl der gefangenen Käfer weiter zurückgegangen. Dies von 12‘540 Stück am 9. August auf 10‘200 Stück am 16. August und 8‘550 Stück am 23. August 2019 (siehe Fangbericht). Der Rückgang der Fangzahlen ist sowohl auf die wechselhafte Witterung als auch auf die fortgeschrittene Jahreszeit mit den kürzeren Tagen zurückzuführen. Eine „Entwarnung“ kann jedoch nur dort gegeben werden, wo eine Betrachtung der Fichtenbestände vor Ort keinen frischen Käferbefall aufzeigt.

Das Oberforstamt rät deshalb weiterhin zu Wachsamkeit und fordert die Waldeigentümerinnen und Waldeigentümer auf, ihre Fichtenwälder im Auge zu behalten, um Käfernester so bald als möglich zu entdecken. Melden Sie Käferbefall umgehend Ihrem Revierförster oder direkt dem Oberforstamt (071 / 788 95 71).

Für das Fällen und Aufrüsten von Käferbäumen erhalten die Waldeigentümer vom Oberforstamt eine besondere Holzschlagbewilligung. Diese Bewilligung verlangt, dass die Bäume innert einer Frist von 14 Tagen zu fällen und in Rinde zur Sägerei zu transportieren sind. Als Alternative kann das Holz in der gleichen Frist gefällt und die Rinde mit der Käferbrut verbrannt werden. Verbrannt werden dürfen also nur befallene Rinde sowie dünne, vom Käfer befallene Stammteile. Das Verbrennen von Astmaterial ist verboten!

Das rechtzeitige Aufrüsten und Abtransportieren oder Entrinden der befallenen Käferbäume wird vom Oberforstamt mit Beiträgen unterstützt.

Viele Waldeigentümer sind unserem Aufruf gefolgt, haben Käfernester dem Forstdienst gemeldet und das Käferholz bereits aufgerüstet und abtransportiert – oder zumindest damit begonnen. Das Oberforstamt bedankt sich für die Wachsamkeit und den Einsatz der Waldeigentümerinnen und Waldeigentümer.

Dokumente
Typ Titel Dokumentdatum
Datei PDF document Fangbericht 7 2019 29.08.2019

Weitere Informationen.

Fusszeile