Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Angebote öffentlicher Verkehr

Modernisierung Appenzeller Bahnen

Mit der Durchmesserlinie (DML) Appenzell-St.Gallen-Trogen werden die beiden Linien Appenzell-Gais-St.Gallen und St.Gallen-Trogen der Appenzeller Bahnen AG miteinander verbunden. Im Zentrum der DML steht der Ruckhaldetunnel mit 725 m Länge zwischen Riethüsli und St.Gallen Bahnhof. Der Tunnel führt dazu, dass die Zahnstange in der Ruckhalde eliminiert werden kann, dies reduziert die Reisezeit massgebend. Die Fahrzeit von Appenzell nach St.Gallen reduziert sich in einem ersten Schritt auf 41 Minuten, mit dem Schnellzug auf 35 Minuten. Per Ende 2018 ist der Ausbau beendet und die Bahn wird den Betrieb durch den Ruckhaldetunnel aufnehmen können. Die Kunden profitieren zwischen Teufen-St.Gallen-Trogen vom verdichteten Viertelstundentakt. Nach Abschluss weiterer Infrastrukturausbauten z.B. im Bereich Güterbahnhof St.Gallen reduziert sich die Fahrtzeit weiter.

Zwischen Trogen und Appenzell werden nach Abschluss der Bauarbeiten neue Züge eingesetzt. Diese Tango-Züge von Stadler Rail werden einen hohen Niederfluranteil aufweisen und somit sehr bequem und barrieriefrei zugänglich sein. Das Fahrzeug wird knapp 53 Meter lang. 

Zwischen Gossau-Appenzell-Wasserauen werden im Jahr 2018 ebenfalls neue Züge eingesetzt. Den Zuschlag für die fünf neuen Triebzüge wurde von der Appenzeller Bahnen AG an Stadler Rail erteilt. Die klimatisierten Fahrzeuge der neusten Generation bieten mit einem hohen Niederfluranteil einen barrierefreien Einstieg. Der Ein- und Ausstieg wird damit für alle Fahrgäste einfach möglich sein. Die Mehrzweckabteile bieten genügend Platz für Kinderwagen, Gepäck und Fahrräder. Alle Kompositionen verfügen über ein 1. Klasse-Abteil und werden mit einer behindertengerechten Toilette ausgerüstet. Eine Komposition bietet Platz für 299 Personen und ist knapp 59 m Lang.

Rufbus-System - PubliCar Appenzell und Oberegg-Reute

Im Kanton Appenzell I.Rh. bestehen neben den beiden Postautolinien Eggerstanden-Appenzell-Haslen-Teufen und Weissbad-Brülisau im inneren und im äusseren Landesteil je ein Rufbus-Betrieb. Der PubliCar wird durch die PostAuto Schweiz AG, Region Ostschweiz, betrieben.
PubliCar Appenzell:  Der Fahrgast bestellt über die Telefonnummer 0848 55 30 60 die gewünschte Fahrt. Für einen Zuschlag von Fr. 5.-- zum gewöhnlichen Bus-Billet transportiert ihn der PubliCar zum Fahrtziel. Im Zentrum von Appenzell bestehen folgende feste Ein- und Aussteigeorte: Bahnhof, Landsgemeindeplatz, Ziel.
PubliCar Oberegg-Reute AR: Mit Anmeldung auf die Telefonnummer 079 608 75 00 wird jeweils am Abend ab 20.00 Uhr ein Tür-zu-Tür-Service im Bezirk Oberegg und der Gemeinde Reute sowie Heiden, Post angeboten. Ohne Anmeldung fährt der PubliCar am Abend ab 20.01 Uhr jeweils stündlich ab Heiden, Post bis vor die Haustüre im Bezirk Oberegg und der Gemeinde Reute. Der Zuschlag zum gewöhnlichen Bus-Billet beträgt Fr. 3.--.

Konzept öffentlicher Verkehr

Der Grosse Rat hat von der Standeskommission ein Konzept "öffentlicher Verkehr" in Appenzell Innerrhoden verlangt. Diesem Auftrag ist die Standeskommission nachgekommen und hat im Jahr 2003 ein entsprechendes Papier ausarbeiten lassen.

Konzept öffentlicher Verkehr

Konzept öffentlicher Verkehr
Titel Typ
Konzept für öffentlichen Verkehr Datei PDF document

Weitere Informationen.

Amt für öffentlichen Verkehr

Seydel Marco

Fusszeile