Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Alpwirtschaft

Das Alpgebiet umfasst rund ein Viertel der Kantonsfläche und ist wirtschaftlich in vielerlei Hinsicht bedeutend:

  • Über 140 Bewirtschafter pflegen die knapp 170 Alpen und Alprechte.
  • Die gepflegten Alpen sind die Basis der touristischen Nutzung.
  • Die Alpen, insbesondere die Alpung von Milchvieh ist neben der Produktion eines regionalen Qualitätsproduktes Grundlage der bäuerlichen Kultur: Was wäre Appenzell ohne die Alpauf- und Abfahrten.


Eine der Herausforderung wird es sein, die typische Kleinstruktur und die sorgfältige Bewirtschaftung in eine moderne Form zu bringen. Es wird zunehmend schwieriger, die flächendeckende Bewirtschaftung der Alpbetriebe sicherzustellen. Vor allem abgelegene Alpen ohne Zufahrt sind von dieser Entwicklung betroffen.

Mit tierbezogenen Sömmerungsbeiträgen und flächenbezogenen Biodiversitätsbeiträgen wird versucht, Gegensteuer zu geben. Ebenfalls tragen neu auch sogenannte Landschaftsqualitätsbeiträge dazu bei, das muldenartig zwischen den Gebirgszügen liegende Sömmerungsgebiet mit der Förderung spezifischer landschaftsrelevanten Elementen in ihrer Eigenart zu erhalten.

Publikationen

Publikationen
Typ Titel Bearbeitet
Datei PDF document Artenreiche Grün- und Streueflächen im Sömmerungsgebiet Information Agridea 13.02.2017
Datei PDF document Sömmerungsvorschriften 2017 16.05.2017

Weitere Informationen.

Zuständige Stelle

Landwirtschaftsamt

Telefon +41 71 788 95 71

Inauen Bruno
Bruno Inauen

Departementssekretär
Telefon: +41 71 788 95 77
bruno.inauen@lfd.ai.ch

Luzia Bucheli

Landwirtschaftliche Betriebsberaterin
Telefon: +41 71 788 95 76
luzia.bucheli@lfd.ai.ch

Fusszeile