Härtefall-Unterstützung

Corona-Unterstützung für Betriebe (Stand 5.3.2021)

Die Standeskommission stellt für die Härtefall-Unterstützung aufgrund der Corona-Pandemie einen maximalen Beitrag von Fr. 3.5 Mio. zur Verfügung. Ebenfalls können Bundesgelder von 1.89 Mio. für betroffene Unternehmen eingesetzt werden. Während die Kurzarbeitsentschädigung und der Erwerbsersatz helfen, die Personalaufwände zu reduzieren, wird mit der Härtefall-Unterstützung ein Beitrag an die ungedeckten Fixkosten geleistet. Unterstützungsgesuche sind beim Amt für Wirtschaft einzureichen. Die Gesuche werden von der Wirtschaftsförderungs-Kommission geprüft.  Eine Übersicht zu der Härtefallverordnung des Bundes bietet die folgende Grafik

Das Antragsformular ist per E-Mail einzureichen. Die Beilagen sind unterschrieben per Post ans Amt für Wirtschaft, Marktgasse 2, 9050 Appenzell, oder per E-Mail an wirtschaft@ai.ch (max. 5MB) einzureichen. Alle Angaben sind erforderlich. Unvollständig ausgefüllte Formulare können nicht versendet werden. Anträge können bis zum 31. Oktober 2021 eingereicht werden. 

Weitere Informationen zu der Härtefall-Unterstützung im Kanton Appenzell I.Rh. finden Sie hier

Kantonale Anlaufstelle

Amt für Wirtschaft
Telefon +41 71 788 94 40
E-Mail 

was_muss_ich_alles_ueber_die_impfung_wissen_Frau.png