Fachstelle Soziale Teilhabe im hohen Alter AI

Bild Legende:

Die Fachstelle Soziale Teilhabe im hohen Alter AI wurde im Januar 2021 als gemeinsames Projekt der Pro Senectute AI, dem Gesundheits- und Sozialdepartement Appenzell I.Rh. und der Carl-Sutter Stiftung gegründet und befindet sich aktuell in der Aufbauphase.

Im fortgeschrittenen Alter erleben die meisten Menschen altersbedingte Einschränkungen. Diese führen dazu, dass weniger an Aktivitäten teilgenommen werden kann oder sich die Personen zunehmend zurückziehen. Trotzdem besteht der Wunsch weiterhin am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen und mitbestimmen zu können. Die Fachstelle Soziale Teilhabe im hohen Alter möchte das unterstützen und Hilfestellungen anbieten.

Das Angebot der Fachstelle Soziale Teilhabe im hohen Alter richtet sich an die Heimbewohnerinnen und -bewohner der Alters-und Pflegeheime im inneren Land. Es ergänzt die heiminternen Betreuungs- und Aktivierungsangebote.

Die Fachstelle setzt sich zum Ziel, die Integration und Teilhabe der Heimbewohnenden zu fördern und zu erhalten. Im Fokus steht dabei die Mit- und Selbstbestimmung in- und ausserhalb des Heims zu unterstützen, individuelle Wünsche zu erfüllen, Netzwerke zu pflegen, Teilhabe am gesellschaftlichen, politischen und sozialen Leben ausserhalb des Heims zu ermöglichen und die Kontaktpflege in der Region zu erhalten. Die Fachstelle möchte dabei Angebote schaffen, Bestehendes vernetzen und koordinieren.

Gerne werden Ideen und Anregungen entgegengenommen.

Ansprechperson

Herger Andrea
Andrea Herger

Leiterin Fachstelle Soziale Teilhabe im hohen Alter AI
Telefon: 071 788 92 48
E-Mail: andrea.herger@stha.ai.ch