Holdinggesellschaften

Kapitalgesellschaften und Genossenschaften, deren statutarischer Zweck zur Hauptsache in der dauernden Verwaltung von Beteiligungen besteht und die in der Schweiz keine Geschäftstätigkeit ausüben, entrichten keine Gewinnsteuer, sofern die Beteiligungen oder die Erträge aus den Beteiligungen längerfristig mindestens zwei Drittel der gesamten Aktiven oder Erträge ausmachen (Art. 69 Abs. 1 StG).

Der Kapitalsteuersatz der Holdinggesellschaften für die Staats-, Bezirks- und Gemeindesteuern beträgt ab dem Jahr 2008 bis 2017 0.05 Promille.