Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

Case Management Berufsbildung

Case Management Berufsbildung hat zum Ziel, gefährdete Jugendliche bzw. Jugendliche mit Mehrfachbelastungen frühzeitig zu erfassen, laufend zu beobachten und über eine gewisse Zeitdauer - bis zu einem Abschluss auf Sekundarstufe II - zu begleiten. Eine fallführende Stelle sorgt über institutionelle Grenzen sowie über die Dauer der Berufswahl und Berufsbildung hinweg für ein planmässiges, koordiniertes und kontrolliertes Vorgehen. Im Zentrum von Case Management Berufsbildung steht die Unterstützung zur Selbsthilfe (Empowerment) der gefährdeten Jugendlichen sowie die Effizienz- und Effektivitätssteigerung aufgrund einer wirksamen Führung und Gestaltung von Prozessen.

Case Management Berufsbildung richtet sich an Jugendliche und an junge Erwachsene, die
  • nach Schulabschluss keine Stelle finden
  • die berufliche Grundbildung abbrechen
  • das Qualifikationsverfahren nicht bestehen
  • nach dem Abschluss der Grundbildung keine Stelle finden
Im Kanton Appenzell Innerrhoden wird das Case Management sehr individuell angewendet. Das Angebot ist für die Betroffenen kostenlos.

Weitere Informationen.

Ansprechperson

Hugener Werner
Werner Hugener

Leiter Amt für Berufsbildung und Berufsberatung
Telefon: +41 71 788 93 67
werner.hugener@ed.ai.ch

Fusszeile