Navigieren auf Hallenbad

Benutzerspezifische Werkzeuge

Servicenavigation

Inhalts Navigation

Weitere Schritte

Weitere Schritte bis zur Hallenbaderöffnung.

Sofern die Landsgemeinde einer der beiden Varianten zustimmt, wird für das entsprechende Hallenbad ein Architekturwettbewerb ausgeschrieben. Dazu gehört neben der Festlegung des Raumprogramms auch die Definition von Randbedingungen, beispielsweise die Festlegung der Gewässerabstände oder der Umgang mit den eingedolten Bächen auf dem Areal. Unter anderem gehört auch die Definition einer genügenden Anzahl Parkplätze dazu. Das Wettbewerbsverfahren dauert voraussichtlich rund acht Monate.

Das Siegerprojekt aus dem Wettbewerb wird danach überarbeitet. Dieses überarbeitete Projekt wird dann als Grundlage für den Quartierplan dienen, welcher zusammen mit der Feuerschaugemeinde als Planungsbehörde zu erarbeiten ist. Der Quartierplan regelt die Erschliessung, die einzuhaltenden Abstände, den Umgang mit den Gewässern und weitere baulich relevante Punkte, beispielsweise die Anforderungen an die Gestaltung. Parallel dazu wird das Bauprojekt vorangetrieben. Schliesslich ist eine Baubewilligung einzuholen. Diese Planungsphase nach dem Wettbewerb dauert etwas mehr als ein Jahr. Ergeben sich Rechtsmittelverfahren, kann diese Phase aber auch erheblich länger dauern.

Sobald die Baubewilligung erteilt und die Planung genügend weit fortgeschritten ist, kann mit dem Bau begonnen werden. Die Bauphase wird rund zwei Jahre umfassen.

Bei einem optimalen Planungs-, Bewilligungs- und Bauverlauf kann das neue Hallenbad im Herbst 2021 eröffnet werden.

Weitere Informationen.

Fusszeile