Navigieren auf Appenzell Innerrhoden

Benutzerspezifische Werkzeuge

Inhalts Navigation

B 8-2013: Wandelung/Schadenersatz

Der Kläger beantragt, die Beklagte habe das Fahrzeug des Klägers gegen Rückerstattung des Kaufpreises zurückzunehmen. Zudem habe die Beklagte dem Kläger Schadenersatz zu bezahlen. Die Beklagte beantragt Abweisung der Klage. Der Kläger bestellte nach seinen Angaben bei der Beklagten ein Fahrzeug mit diversen Sonderausstattungen, insbesondere der Umrüstung auf ein 4x4 Fahrzeug mit einer Quersperre für das Hinterachsdifferential und einer mechanischen Längssperre. Nach Auslieferung des Fahrzeugs hätten sich bei diesem erhebliche Mängel gezeigt, insbesondere schwere Funktionsstörungen des Allradgetriebes. Die Mängel seien durch die Beklagte trotz Mängelrüge nicht behoben worden. Die Beklagte bestreitet die Mangelhaftigkeit des Fahrzeugs. Das Gericht hat das Fahrzeug begutachten lassen.

ICS Export
Wann
  • 14.03.2017 ab 09:00
Wo

Kleiner Ratssaal, Hauptgasse 4 / Rathaus, 9050 Appenzell

Der Kläger beantragt, die Beklagte habe das Fahrzeug des Klägers gegen Rückerstattung des Kaufpreises zurückzunehmen. Zudem habe die Beklagte dem Kläger Schadenersatz zu bezahlen. Die Beklagte beantragt Abweisung der Klage.

Der Kläger bestellte nach seinen Angaben bei der Beklagten ein Fahrzeug mit diversen Sonderausstattungen, insbesondere der Umrüstung auf ein 4x4 Fahrzeug mit einer Quersperre für das Hinterachsdifferential und einer mechanischen Längssperre. Nach Auslieferung des Fahrzeugs hätten sich bei diesem erhebliche Mängel gezeigt, insbesondere schwere Funktionsstörungen des Allradgetriebes. Die Mängel seien durch die Beklagte trotz Mängelrüge nicht behoben worden. Die Beklagte bestreitet die Mangelhaftigkeit des Fahrzeugs. Das Gericht hat das Fahrzeug begutachten lassen.

Weitere Informationen.

Gesetze/Entscheide

Gesetzessammlung

Rechtsprechung

Fusszeile