Startseite Navigation Inhalt Suche Inhaltsverzeichnis

Dienstleistungen

Schulpsychologischer Dienst

Zuständiges Departement: Erziehungsdepartement
Zuständiges Amt: Volksschulamt

Verantwortlich: Sanja Schreck-Culic (sanja.schreck@ed.ai.ch; 071 788 93 65)
                         Christine Wolfinger (christine.wolfinger@ed.ai.ch; 071 788 93 65)

Angebote und Dienstleistungen
Beratung bei Fragestellungen im Zusammenhang mit
  • schulischen Leistungen (in einzelnen Fächern / allgemein)
  • dem Arbeitsverhalten (Konzentration, Prüfungsangst)
  • Schulangst
  • Hausaufgaben / häuslicher Nachhilfe
  • auffälligem Verhalten (Aggressionen, Gewalt, Störverhalten, Rückzug)
  • Erziehungsfragen
  • persönlichen Schwierigkeiten (mit sich selber / mit dem Umfeld)
  • sozialen Konflikten (SchülerIn - Eltern - Lehrperson)

Angebote zur testpsychologischen Abklärung

  • der Schulreife
  • bei Schullaufbahnfragen
  • von Rechen-, Lese- und Rechtschreibschwächen
  • von Teilleistungsschwächen
  • des Entwicklungsstands (Entwicklungsverzögerung, Hochbegabung)

Mögliche Massnahmen

  • Beratung von Lehrpersonen / Eltern
  • Begleitung von Kindern / Jugendlichen
  • Erziehungs- und Familienberatung
  • Zuweisung an andere Institutionen
  • Beratung über Förder- und Therapiemassnahmen
  • Kooperation mit anderen Institutionen
  • Moderation / Konfliktmanagement
  • Standortgespräche / Überprüfung von Fortschritten
  • Empfehlung schulischer Massnahmen
  • Verfassen von Stellungnahmen und Gutachten
  • Lernberatung
  • Schulbesuch
  • Anwesenheit bei Konferenzen

Kosten
Der schulpsychologische Dienst wird finanziell vom Kanton Appenzell Innerrhoden getragen. Die Inanspruchnahme der Dienstleistungen durch SchülerInnen, Eltern und LehrerInnen ist daher kostenlos.

Anmeldung
Die schulpsychologische Beratung oder eine testpsychologische Untersuchung kann von Eltern, LehrerInnen und SchülerInnen veranlasst werden.
Die Anmeldung wird persönlich, telefonisch, oder auch schriftlich entgegen genommen. Für die Anmeldung des Kindes zur testpsychologischen Untersuchung durch die Lehrkraft ist das Einverständnis der Eltern Voraussetzung. Eine schriftliche Beschreibung des Anmeldegrunds und der Umstände wird geschätzt. Für das Angebot einer Fallbesprechung, Moderation oder Beisein bei einer Gesprächsrunde ist eine formlose telefonische Anmeldung oder ein kurzes Vorgespräch ausreichend.

Fallbeispiele, Informationen betreffend Datenschutz, Literatur und Links der Schulpsychologie finden Sie hier.

Online-Dienste

Bitte beachten Sie die Nutzungsbedingungen im folgenden Dokument zum Herunterladen. Nutzungsbedingungen



Publikationen

Name Laden
Fördergruppe phonologische Bewusstheit (pdf, 376.0 kB)


zur Übersicht



Druck VersionPDF